top of page
Suche
  • Anette Schwohl

Esther Bejarano und die Microphone Mafia

Aktualisiert: 31. Mai 2019


Am 27. Mai organisierte die Regenbogen-Gruppe Rendsburg (https://www.facebook.com/pg/die.rendsburger.regenbogengruppe/about/?ref=page_internal) im Jüdischen Museum Rendsburg den Auftritt von Esther Bejarano mit der Microphone Mafia. Unterstützt wurde die Veranstaltung vom Landesbeauftragten für Politische Bildung (s. Foto).


Die Künstlerin ist mittlerweile 95 Jahre alt!


Esther Bejarano wurde als Tochter des „Halbjuden“ Rudolf Loewy1924 in Saarlouis geboren. Als jüdischer Häftling Nr. 41948 wurde sie im Mädchenorchester in Auschwitz verpflichtet, Akkordeon zu spielen. Das Orchester musste u. a. für die Häftlinge des Vernichtungslagers zum täglichen Marsch der Arbeitskolonnen durch das Lagertor spielen. Auch für die neu eintreffenden Züge, die mit Juden für die Gaskammern vollgepfercht waren, spielte das Orchester. Sie sollten den Anschein erwecken, dass es in einem Lager, in dem Musik gespielt wird, schon nicht so schlimm sein kann.

Nach sieben Monaten in Auschwitz wurde sie in das Frauenlager Ravensbrück überführt. Gegen Ende der Naziherrschaft wurde Bejarano arisiert und ihr gelber Judenstern gegen das rote Dreieck der politischen Gefangenen ausgetauscht.

Über ihr Leben solltet Ihr die Bücher und Zeugnisse von Bejarano selbst lesen.


Die Künstlerin lebt und singt uns schreibt dafür, die ihr nachfolgenden Generationen aufzuklären und aufzurütteln, nie wieder ein solch menschenverachtendes, todbringendes und totalitäres Regime zuzulassen.


Der Abend begann mit einer Lesung aus einem ihrer biografischen Texte. Dann traten ihr Sohn Joram und der Hip-Hopper Kutlu Yurtseven zu ihr auf die Bühne. Und tatsächlich rappte das Trio u. a. zu Bella Ciao, zu Avanti Popolo und zu dem Schlager Du Hast Glück Bei Den Frau´n Bel Ami. Das Vorsingen dieses Schlagers – bei dem die Älteren aus dem Publikum ziemlich textsicher mitsangen – hatte Esther Bejarano 1943 in das Madchenorchester gebracht, und sie so wahrscheinlich vor dem Tod in der Gaskammer bewahrt.


Ich falle auf die Knie vor dieser Frau, die Ihren Hass auf die Nazis in eine solch kreative Rache transformiert.


Dieser Abend gehört zu den Erlebnissen, von denen ich lange werde zehren können und ich kann nur jeder raten, die Konzerte und Lesungen von Esther Bejarano zu besuchen. Haltet Ausschau, wann sie in Eurer Nähe auftritt. Wir brauchen diese Vorbilder, die für unsere Rechte und unsere Menschenwürde kämpfen und gekämpft haben.

44 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


Peter Hinrichs
Peter Hinrichs
Jun 02, 2019

Da ich weiß, wie busy Du gerade auch mit allen möglichen anderen Dingen bist, muss ich sagen: "Hut ab!" für die 9 Musen. (Natürlich auch sowieso und nicht nur, weil Du das mal so nebenbei auch noch wuppst.) Ich finde die Idee toll und die Beiträge bis heute auch. Und werde mich logischerweise auch weiterhin von allen Musen küssen und inspirieren lassen. Keep on keeping on!

Like
bottom of page