top of page
Suche
  • Anette Schwohl

Was ist Frauenliteratur?


Dieses Foto hatte ich neulich bei Facebook gepostet mit dem Zusatz:

Neues Regal. 5 Meter Frauenliteratur.


Angeregt durch den Kommentar einer Facebook-Freundin habe ich die letzten Tage viel darüber nachgedacht, was für mich Frauenliteratur ausmacht. Allein, dass ein Buch von einer Frau geschrieben wurde, kann es nicht sein.


Ich definiere für mich Frauenliteratur darüber, dass und wie über Frauenfiguren im Zusammenhang mit gesellschaftlichen, politischen und auch wirtschaftlichen Verhältnissen geschrieben wird. Wie wird das Leben der Figuren in diese Zusammenhänge eingebettet. Wird die Entwicklung einer Figur gezeigt? Kann sie sich befreien, kann sie an Einsicht und Stärke gewinnen?


Mich persönlich langweilen oberflächliche Geschichten, in denen nur von Herzeleid und Herzefreud geschrieben ist. Das mag gerne seine Berechtigung haben, aber ich lese lieber Geschichten, in denen ich mich auf den vielschichtigen Ebenen, die meine Persönlichkeit ausmachen auch in der Literatur wiederfinde.


Was meint Ihr? Was ist für Euch Frauenliteratur? Habt Ihr eine Definition, an der Ihr es festmachen, beurteilen könnt?


Ich bin neugierig.

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page